Dreams

29,95 €

39,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 3-4 Tag(e)

Beschreibung

Dreams

einem traumhaften Knobel- und Verwirrspiel


Dreams ist ein fantasiereiches Spiel, das die Wahrnehmung und Intuition der Spieler herausfordert. Dafür sorgen 72 große, von acht verschiedenen Künstlern traumhaft illustrierte Bildkarten. Vier Bilder liegen in jeder Spielrunde aus. Drei davon sind Trugbilder. Das vierte Bild, die „wahre Vision" der Götter, wird von allen Spieler mit Sternpunkten am Firmament abgebildet. Doch ein Spieler hat dabei ein gewaltiges Problem: Als Sterblicher hat er nicht die geringste Ahnung, welcher Bildvorlage er folgen soll. Für die Götter geht es darum, den Hochstapler im Dunkeln zu lassen, ohne den Verdacht der Mitspieler auf sich selbst zu ziehen. Als Sterblicher folgt man dem Ziel, die „wahre Vision" der Götter zu entschlüsseln.


In diesem Götterspiel werden die Spieler gefordert gemeinsam an einem Sternenbild zu basteln, indem sie auf der Firmament-Matte Sternkristalle auslegen. Dies geschieht nach dem Muster einer von vier ausliegenden Karten, allerdings weiss nur ein Teil der Spieler, welches Abbild sie am Sternehimmel nachbauen sollen, ein Spieler ist nur ein Sterblicher und hat keinen echten Hinweismarker erhalten, um die richtige, ausliegende Karte zu erkennen. Dieser Spieler muss nun so tun, als ob er das richtige Abbild kennt und seine Sternenkristalle möglichst unauffällig am Himmel platzieren und dabei die Mitspieler gut beobachten, wie diese ihre Sterne ablegen, um so vielleicht das richtige Sternenbild zu erahnen.
Die „wahren Götter“ dagegen sollten das Sternenbild zwar möglichst genau nachbauen, aber eben auch nicht zu offensichtlich, um dem heimlichen, menschlichen Beobachter keine Hinweise zu geben.
So verläuft Runde für Runde mit heimlichen Verdächtigungen – niemand weiss in der jeweils aktuellen Runde, wer Gott oder Mensch ist – und grüblerisch-kreativen Sternenbildnachbauten, bis es zur Auflösung und der entsprechenden Punkteverteilung kommt, bei der sich dann zeigt, wie sehr man sich täuschen kann.

Den Spaß holt sich das Spielprinzip aus den Überlegungen und deduktiv angehauchten Verdächtigungen, für die die Spieler ihre Mitspieler genauestens beobachten und ihre Wahlscheiben (diese müssen aus mehreren Teilen noch zusammengebaut werden, sind aber schön stabil, nur lassen sie sich leicht versehentlich verstellen, also aufpassen, beim Ablegen und Aufheben) entsprechend einstellen. Der kreative Teil, die Sterne so abzulegen, dass man das „echte“ Bild nach und nach wirklich erkennen kann, fordert eine gewisse Konzentration, ohne aber anstrengend zu werden. Die Spieler orientieren sich hier am besten an hervorstechenden Merkmalen der quasi Gemälde, wie z.B. ein Sternenschweif, ein besonders großer Kopf, o.ä.
Und der absolute Hingucker ist das Spielmaterial und da vor allem die göttlich gezeichneten Karten! Ein großes Lob an das Ensemble der Illustratoren, die hier richtig tolle Arbeit geleistet haben. Natürlich lebt das Spiel auch von solch genial gestalteten Bildern, schliesslich soll die Fantasie der Spieler angeregt werden, wenn sie diese Bilder „nachsternen“ sollen.
Aber auch die restlichen Spielkomponenten sind sehr wertig und thematisch toll bzw. genau passend produziert und runden das Gesamtbild eines schönen Spieles ab!


Inhalt:

  • 1 Firmament (Spielmatte)
  • 72 Bildkarten
  • 4 Bildernummern
  • 18 Sterne, je 6 x in den Ausführungen klar, grau und schwarz
  • 2 Götterleisten (mit den Feldern 0-10 bzw. 11-20)
  • 6 Mondsicheln
  • 6 sternförmige Wahlscheiben
  • 24 Göttermarken darunter: 4 Marken des Sterblichen
  • 1 Spielregel


Alter: 10+, spieler: 3-6, Dauer: 30 min