Experimentierkasten: Chemielabor C 1000

39,99 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 3-4 Tag(e)

Beschreibung

Chemielabor C 1000

Basis-Laborausstattung

Metalle mit einem Nachweismittel aufspüren, Moleküle spalten oder das Gas im Mineralwasser untersuchen – Kinder von 10 bis 14 Jahren entdecken in 125 anschaulichen Basisexperimenten die chemischen Eigenschaften bekannter Stoffe. Egal ob Farbwechsel durch Essig oder Trennmethoden für Filzstiftfarben – hier überrascht die Chemie, die im Alltäglichen steckt. Das reich bebilderte Anleitungsbuch führt altersgerecht in die Grundlagen der chemischen Laborpraxis ein. Es gibt viel zu entdecken: vom sicheren Umgang mit den 7 Chemikalien über das Experimentieren mit Lösungen und chemische Reaktionen aus der Lebensmittel- und Elektrochemie bis hin zur richtigen Handhabung von Pipette, Messbecher, Reagenzgläsern, Spatel, Trichter und Co. So werden beim eigenständigen Experimentieren chemische Grundkenntnisse vermittelt und schon bald sind Begriffe wie Molekül, Stoffnachweis und Farbumschlag keine Fremdwörter mehr!

Inhalt: 7 Chemikalien: 12g Natriumcarbonat, 4g Kaliumhexacyanoferrat(II), 8,5g Calciumhydroxid, 5g Ammoniumeisen(III)-sulfat, 8g Kupfer(II)-sulfat, 10g Citronensäure, 1g Lackmuspulver, 3 Tropfpipetten, Batterieclip, Lackmus-Fläschchen, Kupferdraht, 2 Messbecher mit Deckel, 4 hitzebeständige Reagenzgläser, Reagenzglasbürste, verschiedene Gummistopfen, Trichter, Deckelheber, Doppellöffel, Winkelrohr, Experimentierstation, Schutzbrille und farbig illustriertes Anleitungsbuch

Zusätzlich wird benötigt: 1 x 9-Volt-Blockbatterie Typ 6LR61 3%ige Wasserstoffperoxid-Lösung, Iod-Lösung (max. 2,5%ig, Apotheke), Natron, Kaffeefilter (rund), entmineralisiertes Wasser, einige Lebensmittel und weitere haushalts-/handelsübliche Materialien.

HINWEISE:
Auflistung der GHS-Piktogramm-Nummer(n), des zugehörigen Warnwortes, sowie der Gefahrenhinweise (H-Sätze) und Sicherheitshinweise (P-Sätze) jedes enthaltenen gefährlichen Stoffes (Chemikalie):

Ammoniumeisen(III)-sulfat: GHS07 ACHTUNG; H-Sätze: Verursacht schwere Augenreizung. -Verursacht Hautreizungen. P-Sätze: BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. Bei anhaltender Augenreizung ärztliche Hilfe hinzuziehen. - BEI KONTAKT MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen.

Calciumhydroxid: GHS05, GHS07 GEFAHR; H-Sätze: Verursacht schwere Augenschäden. – Verursacht Hautreizungen. – Kann die Atemwege reizen. P-Sätze: Staub nicht einatmen. – Schutzhandschuhe und Augenschutz tragen. – BEI KONAKT MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen. – BEI EINATMEN: An die frische Luft bringen und in einer Position ruhigstellen, die das Atmen erleichtert. – BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen.

Kupfersulfat: GHS 07, GHS09 ACHTUNG; H-Sätze: Gesundheitsschädlich bei Verschlucken. – Verursacht schwere Augenreizung. – Verursacht Hautreizungen. – Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung. P-Sätze: BEI KONTAKT MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen. – BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. Bei anhaltender Augenreizung ärztliche Hilfe hinzuziehen. – Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Entsorgungsanweisung in der Experimentieranleitung beachten.

Natriumcarbonat: GHS07 ACHTUNG; H-Sätze: Verursacht schwere Augenreizung. P-Sätze: Einatmen von Staub vermeiden. – Augenschutz tragen. – BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. Bei anhaltender Augenreizung ärztliche Hilfe hinzuziehen.

Citronensäure: GHS07 ACHTUNG; H-Sätze: Verursacht schwere Augenreizung. P-Sätze: BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. Bei anhaltender Augenreizung ärztliche Hilfe hinzuziehen.

Kaliumhexacyanoferrat(II): H-Satz: Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. P-Satz: Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Empfehlung in der Experimentieranleitung beachten.

Lackmuspulver – nicht eingestuft

ACHTUNG! Für alle Chemikalien gilt: Unter Verschluss aufbewahren. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen (ausgenommen das experimentierende, von einem Erwachsenen unterwiesene Kind). Nur in Verbindung mit der Anleitung verwenden. BEI VERSCHLUCKEN: Sofort ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen und Verpackung oder Etikett des Chemikalienfläschchens bereithalten.

Aus Umweltschutzgründen gilt: Inhalt/Behälter (von nicht mehr benötigten Chemikalien) der Problemabfallentsorgung zuführen.


Alter: 10+